Zukunft Europas, Euro-Rettung, Reichensteuer

DER HAUPTSTADTBRIEF als Sonderausgabe in der FAZ

Berlin, 10. September 2012. Vor der mit Spannung erwarteten Sitzung des Bundesverfassungsgerichts am 12. September zum ESM-Vertrag liegt DER HAUPTSTADTBRIEF der heutigen Frankfurter Allgemeinen Zeitung als aktuelle Sonderausgabe bei. Sie enthält eine Auswahl von Beiträgen aus der regulären Ausgabe, die am 6. September erschienen und online verfügbar ist.

Die aktuelle Sonderausgabe beschäftigt sich in der Hauptsache mit einem Thema, das über den Tag hinausweist, der Zukunft Europas. Was kommt nach der Euro-Rettung? Was für ein Europa hätten wir denn gern? Antworten geben

  • Hans Magnus Enzensberger, der die politische Enteignung der Europäer beschreibt, der jetzt die ökonomische folgt: der Weg in den Zentralstaat als Irrweg;
  • Prof. Hans-Peter Schneider, der darlegt, was die EU von der Schweiz lernen kann: die Organisation der Einheit von Vielfalt;
  • Jochen Bittner, der für einen Neustart der EU plädiert: Drücken wir doch den Reset-Knopf!

Zur Frage der Euro-Rettung gibt es in der aktuellen Sonderausgabe ebenfalls neue Erkenntnisse von

  • Prof. Philipp Bagus, der das deutsche Volksvermögen in den Händen der EZB verrinnen sieht und zu der Schlussfolgerung gelangt: Scheitert der Euro, gewinnt Europa;
  • Prof. Thorsten Polleit, der die Interventionsspirale der EZB gedanklich zu Ende dreht und zu dem Ergebnis kommt: Mit der Entwertung von Geld und Schulden werden Europas Währungshüter den Schaden nur noch mehren.

Die gedruckte Beilage können Sie hier als PDF ansehen, online nutzen, verbreiten und herunterladen, wie es Ihnen beliebt.