Euro-Staatsverschuldung, Euro-Krise, Euro-Rettung

Aus aktuellem Anlass: DER HAUPTSTADTBRIEF als Sonderausgabe

Berlin, 27. Februar 2012 Der Deutsche Bundestag tritt zusammen, um das zweite große Rettungspaket für Griechenland zu verabschieden. Die Rede ist von 130 Milliarden Euro oder auch ein paar Dutzend Milliarden mehr, so genau scheint das keiner zu wissen und auch gar nicht wissen zu wollen.

Die Geisterfahrt durch die Euro-Krise geht weiter, ein Ende ist nicht in Sicht. Ganz im Gegenteil läuft die Euro-Rettung als nächstes auf das Ermächtigungsgesetz für ein unkontrollierbares Konstrukt namens ESM hinaus, den Europäischen Stabilitätsmechanismus, der uns Steuerzahler am Ende teuer zu stehen kommen könnte.

Deshalb veröffentlichen wir aus Anlass der Bundestagsentscheidung und in Erwartung des ESM zusätzlich zum aktuellen HAUPTSTADTBRIEF 106 (siehe oben) Auszüge daraus in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung als Sonderausgabe, die Sie hier als PDF aufrufen können.